Logo der Universität Wien

"The Salome Experience"

Jun 29 2015

Im Rahmen der net:25-Konferenz präsentierte die Forschungsgruppe COSY unter der Leitung von Prof. Peter Reichl das Projekt "The Salome Experience". In Zusammenarbeit mit der Wiener Staatsoper wurde hierzu am Abend des 02.06.2015 die Oper "Salome" live aus der Wiener Staatsoper in die Festsäle der Universität Wien gestreamt, um das Social Event der net:25-Konferenz um den entsprechenden musikalischen Genuss zu bereichern.

Hierfür stellte "The Salome Experience" einige neue experimentelle Bausteine eines umfassenden Ökosystems für den Live-Broadcast von Opernvorstellungen vor:

  • Die Android-App "Don’t miss the Buffet", entstanden im Rahmen zweier Bachelor-Arbeiten an der Fakultät für Informatik, erlaubte es den BesucherInnen, sich während der laufenden Vorstellung Nachschub vom Buffet zu organisieren und bei der Rückkehr erzählt zu bekommen, was inzwischen auf der Bühne passiert war.
  • Die Second Screen App der Wiener Staatsoper bot diesmal nicht nur Untertitel, sondern auch eine mitlaufende Inhaltsangabe des Stücks an.
  • Das Potential von Virtual Reality in diesem Kontext wurde anhand des experimentellen Projekts BEYOND des Samsung Think Tank Teams (3D/360° Kamera) demonstriert.
  • Das "Zoom Pad" erlaubte es, eine Kamera in der Staatsoper direkt von den Räumen der Universität aus zu steuern und so zum (Mit-)Regisseur der Übertragung zu werden.
  • Vier Liegestühle luden nicht nur zum gemütlichen Genießen des Live-Streams ein, sondern waren auch so mit Sensoren verkabelt, dass die Zuschauer bei einem kühlen Glas Bier den Vollmond über der Szenerie aufgehen lassen konnten (zunächst als Animation, im späteren Verlauf sogar als aktuellen Live-Stream des Vollmondes über Wien) - ganz im Sinne der Originalzeile "Wie gut ist's, in den Mond zu sehn" aus dem "Salome"-Libretto.

Der gesamte Abend wurde durch eine wissenschaftliche Studie begleitet, die sich derzeit in Auswertung befindet; erste Ergebnisse wurden durch Prof. Reichl bereits am 25.06.2015 auf dem "Live Theatre Broadcast Symposium" der Universität York der Fachwelt vorgestellt.

Außerdem wurde aufgrund der positiven Rückmeldungen die Android-App im Rahmen des Projekts "Oper Live am Platz" inzwischen weiterentwickelt und ermöglicht es Touristen, die die Übertragung einer Vorstellung aus der laufenden "Rigoletto"-Serie der Staatsoper auf den Herbert-von-Karajan-Platz besuchen, der Handlung dieser Oper in ihrer Muttersprache auf dem Smartphone zu folgen. Diese Weiterentwicklung wird auch im Rahmen des FilmFestivals auf dem Wiener Rathausplatz bei der "Rigoletto"-Übertragung am 04.09.2015 in größerem Rahmen zum Einsatz kommen.

Weiterführende Links
» Forschungsgruppe COSY
» "The Salome Experience"-Website
» net:25-Konferenzwebsite

 

 

Contact us
Faculty of Computer Science
University of Vienna

Währinger Straße 29
A-1090 Vienna